Kunsthalle Gießen goes Unterer Hardthof

Due to renovation work at the Kunsthalle Giessen, the performative interventions will be held at the former brewery “Unterer Hardthof”.

Aufgrund von Umbaumaßnahmen in der Kunsthalle Gießen finden die performativen Interventionen auf dem ehemaligen Brauereigelände „Unterer Hardthof“ statt.

EXBODIMENT #1

Skip Arnold (USA/F) + Nigel Rolfe (IRE)

Verschoben | Postponed

Krankheitsbedingt müssen die Performances von Skip Arnold und Nigel Rolfe leider verschoben werden. Wir informieren Sie schnellstmöglich über den neuen Termin.

Due to health reasons the performances by Skip Arnold and Nigel Rolfe unfortunately need to be postponed. We will inform you about the new date as soon as possible.

EXBODIMENT entsteht in Kollaboration mit BLACK KIT | DIE SCHWARZE LADE. Das lebendige, 1981 gegründete Archiv für internationale Performancekunst versteht sich als Impulsgeber in die Gegenwart. Es enthält ca. 4.000 Dossiers zu Künstler*innen der Performance-, Theater- und Sound-Art, 10.000 Fachpublikationen, Videos und Fotos unterschiedlicher Formate, Performancerelikte und viele Regalmeter zu Netzwerken unterschiedlicher Kontinente.

Aufgrund der Kollaboration der Kunsthalle mit dem in Köln ansässigen Archiv finden alle Auftritte in zwei Städten statt. Zusätzlich zu den Terminen in Gießen sind Performances der eingeladenen Künstler*innen im Kulturbunker Köln-Mülheim zu sehen.

Weitere Informationen: performanceartarchive.com

EXBODIMENT is a collaboration with BLACK KIT | DIE SCHWARZE LADE. Founded in 1981, this vibrant archive for international performance art is intended as a source of inspiration for the present. It contains approx. 4,000 dossiers on performance, theatre and sound artists, 10,000 specialist publications, videos and photos in various formats, relics of performances and many metres of shelf space devoted to networks across different continents.

As a result of the Kunsthalle’s collaboration with the Cologne-based archive, all performances will be held in two cities. In addition to the dates in Giessen, performances by the invited artists can also be seen at the Kulturbunker in Cologne-Mülheim.

Further information: performanceartarchive.com

Skip Arnold (* 1957 Binghamton, NY, USA) lebt und arbeitet in Paris. Seine Performances stehen in der Tradition extremer Body Art. In Situationen, in denen seine körperliche Fragilität und das damit verbundene Unbehagen spürbar werden, hinterfragt der Künstler die voyeuristische Beziehung zwischen Betrachtenden und Kunstobjekt. Zugleich untersucht er den Körper hinsichtlich zutiefst menschlicher Parameter wie Ausdauer, Stärke, Präsenz und Existenz.

Skip Arnold (* 1957 Binghamton, NY, USA) lives and works in Paris. His performances belong to the tradition of extreme body art. The artist questions the voyeuristic relationship between the viewer and the art object through situations in which his physical fragility and the discomfort associated with it become palpable. At the same time, he examines the body with respect to profoundly human parameters such as endurance, strength, presence and existence.

www.skiparnold.com

Nigel Rolfe (* 1950 Isle of Wight, UK) lebt und arbeitet in Dublin. Seine Arbeit befasst sich mit soziopolitischen Fragen von Haben und Nicht-Haben sowie Konflikten in der Gesellschaft. Bevor der heute gängige Begriff ‚Performance‘ Einzug in den Diskurs erhielt, prägte er in den 1970er Jahren die Bezeichnung ‚Sculptures in Motion‘ (Skulpturen in Bewegung), um seinen Umgang mit Zeit und Material zu beschreiben.

Nigel Rolfe (* 1950 Isle of Wight, UK) lives and works in Dublin. His oeuvre deals with sociopolitical questions of having and not having, as well as conflicts within society. In the 1970s, before the now commonly used term ‘performance’ entered the discourse, Rolfe coined the term ‘Sculptures in Motion’ to describe his use of time and material.

Kunsthalle Gießen goes Unterer Hardthof

Unterer Hardthof 7, 35398 Gießen

Anfahrts-Hinweis:

Bitte nicht auf dem Hof parken.

Auto:

Parkmöglichkeit auf der Straße vor dem Eingang.

Bus:

Linie 7, Haltestelle ‚Unterer Hardthof‘

Unterer Hardthof 7, 35398 Germany

Access information:

Please do not park in the courtyard.

Car:

Parking on the street in front of the entrance.

Bus:

Line 7, bus stop ‚Unterer Hardthof‘


SAVE THE DATES

Alle Termine im Überblick

An overview of all events

Kurzfristige Änderungen sind aufgrund der weltweiten Covid-19-Situation möglich.

Wir informieren Sie rechtzeitig.

Due to the worldwide Covid 19 situation, last-minute changes may occur. We will inform

you of such changes in good time.


Gießen | Giessen

Gießen | Giessen, Unterer Hardthof

Unterer Hardthof 7, 35398 Gießen | Giessen

Skip Arnold (USA/F) + Nigel Rolfe (IRE):

Verschoben | Postponed

Julie Andrée T. (CAN) + Morgan O‘Hara (USA/IT):

26. 07. 2022, 19 Uhr | 7 pm

Rocío Boliver (MEX) + Tokio Maruyama ( JAP):

30. 08. 2022, 19 Uhr | 7 pm

Zhou Bin (CHN) + Kurt Johannessen (NOR):

27. 09. 2022, 19 Uhr | 7 pm

Sinéad O’Donnell (N-IRE) + Wang ChuYu (CHN):

25. 10. 2022, 19 Uhr | 7 pm

Köln | Cologne

Köln | Cologne, Kulturbunker Köln-Mülheim

Berliner Str. 20, 51063 Köln | Cologne

Skip Arnold (USA/F) + Nigel Rolfe (IRE):

Verschoben | Postponed

Julie Andrée T. (CAN) + Morgan O‘Hara (USA/IT):

24. 07. 2022, 17.30 Uhr | 5.30 pm

Rocío Boliver (MEX) + Tokio Maruyama ( JAP):

28. 08. 2022, 17.30 Uhr | 5.30 pm

Zhou Bin (CHN) + Kurt Johannessen (NOR):

25. 09. 2022, 17.30 Uhr | 5.30 pm

Sinéad O’Donnell (N-IRE) + Wang ChuYu (CHN):

23. 10. 2022, 17.30 Uhr | 5.30 pm

Kunsthalle Gießen I Berliner Platz 1 I 35390 Gießen

Telefon: 0641/3061040 I kunsthalle@giessen.de

Di–So: 10–18 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Kunsthalle Gießen l Berliner Platz 1 l D-35390 Gießen/Germany

Telephone: +49 641 3061040 l kunsthalle@giessen.de

Tue–Su: 10–18 Uhr

Free entry.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.